Bearbeitungseinheiten BEX 4

product picture 
Product: Bearbeitungseinheiten 
Product number: BEX 4 
Price (w/o taxes): auf Anfrage 
Company: Otto Suhner GmbH Bereich Automation
D-79713 Bad Säckingen 



 
 
Präzise, schnelle Bearbeitungseinheit
für Hochleistungswerkzeuge BEX 4


Der technologische Fortschritt von Bohr- und Fräswerkzeugen stellt spezielle Anforderungen an die zum Einsatz kommenden Werkzeugmaschinen und Bearbeitungseinheiten.

Mit der neu entwickelten hochpräzisen und schnellen Bearbeitungseinheit BEX 4 bringt SUHNER ein Produkt auf den Markt, welches den Anforderungen von Hochleistungswerkzeugen gerecht wird. Die Einheit stellt eine konsequente und logische Weiterführung der bewährten POWERmaster-Linie dar. Sie erlaubt Bearbeitungsoperationen im Bereich der HSC-Technologie ohne das aufwendige Umfeld von Hochfrequenzspindeln braucht es gewisse Grundvoraussetzungen bei den zum Einsatz kommenden Werkzeugmaschinen. Insbesondere braucht es eine hohe Steifigkeit, einen vibrationsarmen Maschinenaufbau und eine geeignete Steuerung. Von den eingesetzten Bearbeitungseinheiten bzw. Arbeitsspindeln werden eine hohe Drehzahl, ein robuster mechanischer Aufbau und eine HSK-Schnittstelle verlangt.

Technische Daten BEX 4
Die BEX 4 ist für eine maximale Drehzahl von 40000 min-1 konzipiert.
Die Standardvariante ist mit einem angebauten Antriebssystem ausgerüstet, bei welchem der eingesetzte Synchronmotor über einen Servoregler angesteuert wird und max. 2 kW S6 leistet.
Die Drehzahlübertragung erfolgt über einen neu entwickelten Hochleistungsriementrieb. Es sind 3 Drehzahlabstufungen vorgesehen, und zwar bis max. 10000 min-1, 20000 min-1 und 40000 min-1 mit resultierenden Drehmomenten von 1,4 Nm, 0,7 Nm und 0,35 Nm.

Der um 360° drehbare Antriebskasten ist über ein Normwellenende ∅17 mm mit der Grundeinheit verbunden. Dies erlaubt bei Bedarf den Anbau eines beliebigen Antriebssystems und Drehmomente bis 10 Nm.

Die Einheit ist mit keramischen Hybridlagern ausgerüstet, welche für deren Lebensdauer fettgeschmiert sind. Die Labyrinthdichtungen werden mit Sperrluft beaufschlagt. Die Einheit genügt den Anforderungen der Schutzklasse IP 64.

Bearbeitungseinheit BEX 4 mit Standardantrieb und mit freiem Wellenende für kundenspezifischen Antrieb.

Die Gründe für den Einsatz moderner Hochleistungswerkzeuge sind vielfältig. Oft wird prioritär die Erhöhung des Zeitspanvolumens mit der daraus folgenden Reduktion der Bearbeitungszeit genannt. Ebenso wichtig dürften die hohe Präzision und die Oberflächenqualität sein, welche Zweitoperationen wie Entgraten oder Reiben teilweise überflüssig machen.
Um die Vorteile von Hochleistungswerkzeugen voll nutzen zu können.

>www.suhner.com/
Link